Taufe

Und siehe, ich bin bei euch

alle Tage bis an der Welt Ende.

Matthäus 28, 20              

                                    

Die Taufe ist ein Zeichen für die Liebe Gottes. Diese Liebe gilt uneingeschränkt und ohne menschliches Zutun. Das wird in der Taufe spür- und sichtbar. Der Täufling wird mit Wasser getauft und erhält einen Taufspruch für seinen Lebensweg. Die Taufe verbindet uns mit allen Christen auf der ganzen Welt. Der persönliche Glaube begleitet uns ein Leben lang.

 

Die Kirchgemeinde Erlenbach i.S. freut sich, Ihr Kind und Ihre Familie auf diesem Weg zu begleiten.

Mit der Taufe wird der Täufling in der Kirchgemeinde vor Ort willkommen geheissen, deshalb wird in der Regel im Gemeindegottesdienst getauft.

 

Gut zu wissen

  •  Wir taufen oft Säuglinge und Kleinkinder. Selbstverständlich können Kinder jeden Alters, Jugendliche und auch Erwachsene getauft werden.
  •  Zur Taufe gehören Paten (Gotte und Götti). Diese müssen mindestens 16 Jahre alt sein, wenigstens einer davon reformiert und konfirmiert.
  • Ein Elternteil sollte Mitglied der reformierten Kirche sein.
  • Der Täufling wird mit der Taufe Mitglied in der reformierten Kirche; die Taufe wird jedoch in der Ökumene anerkannt als Zugehörigkeit zur weltweiten Christenheit.
  • Die Taufe ist keine Voraussetzung für die Mitgliedschaft in der reformierten Kirche.
  • Zuständig für Taufen ist das Pfarramt.
  • Die Taufe bringt Gottes Treue, die für das ganze Leben gilt zum Ausdruck und wird deshalb nur einmal vollzogen.

Vielleicht befinden Sie sich in einer Lebenssituation, in der alles anders ist? Dann sprachen Sie mit der Pfarrerin oder den Pfarrer über Ihre Bedürfnisse. Wir freuen uns auf Sie!

 

Eine Auswahl an Taufsprüchen finden Sie hier.

 

Weitere Informationen finden Sie in der Broschüre „Die kirchliche Taufe – ein Leben beginnt“